ERDIN ARCHITEKTEN

ERWEITERUNG GEMEINDEVERWALTUNG

offener Wettbewerb, 4. Preis

Meilen, 2010

PROJEKTBESCHRIEB

Das bestehende Gemeindehaus wird durch einen dreigeschossigen Baukörper in Richtung Süden erweitert. Die Geschosse des Altbaues und des Neubaues werden schwellenlos zu neuen organisatorischen Einheiten zusammengefasst. Die denkmalpflegerisch erhaltenswerten Teile des Altbaues, wie das Treppenhaus und der Gemeinderatssaal bleiben unverändert erhalten und werden in das neue Raumkonzept integriert. Die engen Verkehrsflächen des Altbaues werden mit räumlich grosszügigen und attraktiven Empfangs- und Wartebereichen rund um einen zenital belichteten Innenhof ergänzt. Ein neuer zentraler Kern mit Lift und Sanitäranlagen erschliesst geschossweise die Altbau- und Neubauflächen. Die Erweiterungsbau des unter Denkmalschutz stehenden Gemeindehauses tritt als dreigeschossiges Volumen in Erscheinung, das in der Verlängerung des bestehenden Gebäudes dessen Fassadengliederung mit Lisenen und Gesimsen tektonisch zeitgemäss weiterführt. Die abstrahierte gleichförmige Struktur des Neubaues ordnet sich dem bestehenden Gemeindehaus unter und bewahrt dessen dominierende Präsenz.

 

PROJEKTDATEN

Ort: 8706 Meilen

Bauherrschaft: Gemeinde Meilen

Auftragsart: Offenes Wettbewerbsverfahren

 

Erdin Architekten AG

Dipl. Architekten ETH FH SIA

Bruggerstrasse 37

5400 Baden

 

© 2019, Erdin Architekten AG